Turban


Turban
Tur|ban ['tʊrba:n], der; -s, -e:
1. aus einer kleinen Kappe und/oder einem in bestimmter Weise um den Kopf gewundenen Tuch bestehende Kopfbedeckung (besonders der Moslems und Hindus):
einen Turban tragen.
2. um den Kopf drapierter Schal (als Kopfbedeckung für Damen).
Syn.: Kopfbedeckung.

* * *

Tụr|ban 〈m. 1
1. Kopfbedeckung der Muslime (nicht mehr in der Türkei) aus einem kappenartigen Mittelteil u. (od.) aus einem breiten, langen, um den Kopf geschlungenen Stoffstreifen
2. 〈danach〉 um den Kopf geschlungener Schal als modische Kopfbedeckung für Frauen
[<rumän. turban <türk. tülbend, dülbend <pers. dulband; zu dil „Herz“ (wegen der roten Farbe des kappenartigen Teils) + bästän „binden“]

* * *

Tụr|ban , der; -s, -e [älter Turband, Tulban(t) < türk. tülbent < pers. dulband]:
1. aus einem in bestimmter Weise [über einer kleinen Kappe] um den Kopf gewundenen langen, schmalen Tuch bestehende Kopfbedeckung (bes. der Muslime u. Hindus).
2. um den Kopf drapierter Schal als modische Kopfbedeckung für Damen.

* * *

Tụrban
 
[aus türkisch tülbent, aus dem Persischen] der, -s/-e, bereits im alten Orient belegte Kopfbedeckung, die aus einem kunstvoll drapierten Stoffstreifen (meist Musselin oder Seide) besteht; von Sikhs und Muslimen getragen (heute zurückgedrängt). - Zeitweise modische Damenkopfbedeckung.
 

* * *

Tụr|ban, der; -s, -e [älter Turband, Tulban(t) < türk. tülbent < pers. dulband]: 1. aus einem in bestimmter Weise [über einer kleinen Kappe] um den Kopf gewundenen langen, schmalen Tuch bestehende Kopfbedeckung (bes. der Muslime u. Hindus): Auf dem Kopf trug er einen indischen T. (Strittmatter, Wundertäter 79). 2. um den Kopf drapierter Schal als modische Kopfbedeckung für Damen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • turban — [ tyrbɑ̃ ] n. m. • 1538; d apr. it. turbant, tourban 1540; altér. de tulban, tolliban (1490), turc tülbend, mot persan→ tulipe 1 ♦ Coiffure d homme faite d une longue bande d étoffe enroulée autour de la tête. « Ils [des Kurdes] ont la tête prise …   Encyclopédie Universelle

  • turban — TURBÁN, turbane, s.n. Acoperământ pentru cap format dintr o bandă lungă de stofă, de mătase sau de pânză, de obicei albă, pe care o poartă bărbaţii din unele ţări orientale înfăşurată de mai multe ori în jurul capului. ♦ Acoperământ pentru cap… …   Dicționar Român

  • Turban — Sm erw. exot. ass. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. turbante, dieses aus türk. tülbent, aus pers. dulbänd.    Ebenso nndl. tulband, ne. turban, nfrz. turban, nschw. turban, nisl. túrban; Tulpe. ✎ Littmann (1924), 113; DF 5 (1981), 530 532.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • turban — TURBAN. s. m. Coiffure des Turcs & autres peuples de Levant, faite d une longue piece de toile, ou de taffetas, &c. qui fait plusieurs tours autour d un bonnet. Il n est permis qu à ceux qui sont issus de la race de Mahomet de porter le turban… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • turban — [tʉr′bən] n. [earlier turbant < MFr < It turbante < Turk tülbend, dial. form of dülbend < Pers dulbänd, turban, sash] 1. any of various styles of headdress worn by men in the Middle East and S Asia, consisting of a length of cloth… …   English World dictionary

  • Turban — Tur ban, n. [OE. turband, turbant, tolibant, F. turban, It. turbante, Turk. tulbend, dulbend, fr. Per. dulband. Cf. {Tulip}.] 1. A headdress worn by men in the Levant and by most Mohammedans of the male sex, consisting of a cap, and a sash, scarf …   The Collaborative International Dictionary of English

  • turban — (n.) 1560s, from M.Fr. turbant, from It. turbante (O.It. tolipante), from Turk. tülbent gauze, muslin, tulle, from Pers. dulband turban. The change of l to r may have taken place in Portuguese India and thence been picked up in other European… …   Etymology dictionary

  • Turban — Turban: Die Bezeichnung für die aus einem in bestimmter Weise um den Kopf geschlungenen langen, schmalen Tuch ‹mit kleiner, eng anliegender Kappe darunter› bestehende Kopfbedeckung besonders der Moslems und Hindus wurde während der Türkenkriege… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Turban — (v. türk.), 1) (Dülbend, Tulbend, Türkenbund), der Kopfputz, welchen ehedem alle wohlhabende Türken trugen; er bestand aus einem langen Stück Musselin, Seidenzeuge od. Leinwand, welches um eine cylindrische od. halbkugelförmige Mütze gewunden u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Turban — (pers. dulbend), die bei den Muslimin übliche Kopfbedeckung, eine Kappe, die mit einem Stück Musselin oder Seide umwunden ist, die Kappe gewöhnlich rot, die Umwindung weiß, ausgenommen bei den Saijids (Scherifen), denen ausschließlich eine grüne… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Turban — (pers. türk. Tülbend, Dulbend), Kopfbedeckung der Türken und anderer orient. Völker, bestehend aus einem viermal um eine Art Mütze gewickelten Stück farbigen oder weißen Baumwollstoffs …   Kleines Konversations-Lexikon